Partizipation ist ein Kinderrecht und für alle Kitas verpflichtend. Doch was heißt Partizipation genau? Worum geht es, wenn wir von Mitbestimmung der Kinder im Alltag sprechen? Heißt das, dass wir jetzt ein Kinderparalment brauchen? – Hier kann ich Sie beruhigen. Sie brauchen nicht gleich ein Kinderparlament einführen. Eine Reflexion und Auseinandersetzung mit den Mit- und Selbststimmungsrechten der Kinder jedoch ist notwendig. In dem Workshop haben Sie die Gelegenheit zu erfahren, worum es beim Thema Partizipation geht, wie und wo Kinder Selbstbestimmen bzw. Mitbestimmen können. Warum Partizipation wichtig ist und wie dies bereits mit Kindern unter Drei praktiziert werden kann.

Themen, mit denen wir uns im Workshop beschäftigen sind u. a.:
  • Die Bedeutung von Partizipation
  • Partizipation – eine Frage der Haltung
  • Gesetzliche Grundlagen – Kinderrechte
  • Analyse des Tagesablaufs auf Partizipationsmöglichkeiten
  • Fremd-, Mit-, Selbstbestimmung von Kindern
  • Stufen der Partizipation
  • U3 Partizipationsmöglichkeiten im Tagesablauf

Zum Einsatz kommen unterschiedliche Methoden, wie zum Beispiel Biografiearbeit, Reflexionsphasen, Kleingruppen- und Plenumsarbeit, und vieles mehr.

Dieser Workshop ist für zwei Tage konzipiert.
Bei Interesse können Sie zur Vertiefung und Umsetzung auch eine Prozessbegleitung dazu buchen.

Gerne mache ich Ihnen ein Angebot. Bei Interesse können Sie mich per Mail oder über das Kontaktformular kontaktieren.